Grundbucheintrag

Entstehung

Das Baurecht entsteht als Personaldienstbarkeit und damit als dingliches Recht erst mit der

  • Eintragung im Grundbuch (vgl. ZGB 731 Abs. 1)

Eintragungsprinzip als Grundlage

Selbständige und dauernde Baurechte im Zivilrechtsbereiche des absoluten Eintragungsprinzips entstehen:

  • VERPFLICHTUNGSGESCHÄFT
    • Ziel
      • Verpflichtungsgeschäft der Vertragsparteien auf Rechtseinräumung (Baurechtsdienstbarkeit + Verselbständigung durch Eröffnung eines eigenen Grundbuchblatts)
    • gültiger (öffentlich beurkundeter) Baurechts(dienstbarkeits)vertrag
      • zwischen Grundeigentümer (Dienstbarkeitsbelasteter) und Baurechtsnehmer (Dienstbarkeitsberechtigter)
  • VERFÜGUNGSGESCHÄFTE
    • Ziele
      • Anmeldung des Verpflichtungsgeschäfts zum Vollzug
    • Eintragung der Baurechtsdienstbarkeit im Grundbuch
      • aufgrund der Grundbuchanmeldung des Grundeigentümers des zu belastenden Grundstücks
    • Eröffnung des Haupt(grundbuch)blatts für das Baurecht

Drucken / Weiterempfehlen: