Nicht als Grundstück aufgenommenes BR

Nicht als Grundstück aufgenommenes BR

Das nicht als Grundstück aufgenommene Baurecht kann wie folgt übertragen werden:

  • Regeln des Abtretungsrechts
  • Analoge Anwendung der Bestimmungen über die Errichtung von beschränkten dinglichen Rechten an Rechten

Die Übertragung des nicht als Grundstück aufgenommenen Baurechts erfordert eine

  • schriftliche Erklärung des Bauberechtigten

Die Übertragung des Baurechts

  • vollzieht sich ausserbuchlich;
  • ist später – vor der nächsten buchlichen Veränderung – nachzuvollziehen bzw. nachzuführen.

Literatur

  • SCHMID JÖRG / HÜRLIMANN-KAUP BETTINA, Sachenrecht, 5. ergänzte, verbesserte und nachgeführte Auflage, Zürich 2017, Rz 1386

Drucken / Weiterempfehlen: